Stört es Interessenten und Kunden, dass nicht mein Studio, Mitarbeiter und Equipment gezeigt wird?

Geändert am Fri, 14 Apr 2023 um 10:08 AM

Nein.


Wir arbeiten mit hochgradig aktivierenden, aufklärenden und bedarfsweckenden Inhalten und verkaufen die Ziele, Wünsche und Bedürfnisse der Interessenten - nicht den Bohrer.


Niemand möchte den Bohrer, auch nicht das Loch in der Wand.

Jeder möchte das Bild, das an der Wand hängt und man bei der nächsten Feier darauf angesprochen wird.


Studiobetreiber, die unsere Videos zur Neukundengewinnung und zum Bestandskundenerhalt nutzen, berichten uns, dass dies noch nie angesprochen wurde.

Es war auch noch kein einziger Interessent vor Ort und hatte sich beschwert oder angesprochen, dass in den Videos unter Umständen Equipment gezeigt wird, welches nicht im Studio vorhanden ist.


Unser Kunde, der bereits am längsten mit den Videos wirbt, hat die meisten Kunden durch ein "CrossFit-lastiges" Video erhalten, auf dem ein LKW-Reifen zu sehen ist und eine Dame damit "Tire-Flip" macht und mit dem Hammer drauf einschlägt.
Anfangs meinte er, er wäre besonders diesem Video gegenüber sehr kritisch gewesen und hatte die Befürchtung, dass die Interessenten sich wundern oder beschweren, da dieses Equipment nicht im Studio vorhanden ist.
Dieser Fall ist niemals eingetreten und unser Kunde präferiert exakt dieses Video mittlerweile.


Nicht mal die "Großen" werben mit standortspezifischem Material


Selbst Ketten wie Rewe, Edeka oder andere Kaufhäuser verwenden in ihrer Werbung standortspezifisches Material.

Und auch dort ist nicht jeder Standort gleich aufgebaut, hat das gleiche Sortiment oder Mitarbeiter.


Des Weiteren ist dies ist kein Nachteil, sondern ein Vorteil.

Denn wer kennt nicht folgende Probleme:

  • Mitarbeiter scheidet und Werbematerial darf nicht mehr verwendet werden.
  • Kunde möchte nicht, dass er in den Materialien gezeigt wird, welche unter Umständen beworben werden.
  • Studio und Örtlichkeiten werden umgebaut und das Material ist nicht aktuell. 


Aber, was würde es denn kosten, die Videoinhalte mit Materialien aus meinem Studio zu produzieren, wenn mich die bekannten Probleme nicht stören?


Eine derartige Produktion wäre betriebswirtschaftlich für Einzelbetreiber nicht ansatzweise zu stemmen.
Die Produktion der aktuell bestehenden Inhalte im Videoclub läge bereits jetzt, im mittleren, sechsstelligen Bereich.

Gibt es die dennoch die Möglichkeit, die Videos mit Material aus meinem Studio produzieren zu lassen?


Ja.
Wir bieten Corporate-Produktionen an, die sich unter Umständen ab ca. 50 Studios rechnen.

Lizenzrechte, Vertragswerk, Videografen vor Ort, Copywriter, Voice-Speaker, Sounddesigner, Videografen, Cutter, Animation-Creator, Projektmanagement, Equipment, Software, usw.
All das können wir stellen, solange es betriebswirtschaftlich Sinn macht für unsere Kunden.

War dieser Artikel hilfreich?

Das ist großartig!

Vielen Dank für das Feedback

Leider konnten wir nicht helfen

Vielen Dank für das Feedback

Wie können wir diesen Artikel verbessern?

Wählen Sie wenigstens einen der Gründe aus

Feedback gesendet

Wir wissen Ihre Bemühungen zu schätzen und werden versuchen, den Artikel zu korrigieren